Warum diese Webseite?

Du bist hier genau richtig, wenn du die Welt verändern möchtest. Klingt zu hochtrabend? Zu abgehoben?

In der Westminster Abbey steht am Grabstein eines anglikanischen Bischofs folgende Inschrift:

Als ich jung und frei war und meine Phantasie keine Grenzen kannte, träumte ich davon, die Welt zu verändern. Als ich älter und weiser wurde, stellte ich fest, dass die Welt sich nicht veränderte.

Also reduzierte ich meine Erwartungen und beschloss, nur mein Land zu verändern. Aber auch das erschien mir unveränderbar.

Als ich die Abenddämmerung meines Lebens erreichte, versuchte ich in einem letzten verzweifelten Versuch, wenigstens die Menschen zu verändern, die mir am nächsten standen. Aber auch die ließen sich darauf nicht ein.

Jetzt, da ich im Sterben liege, wurde mir plötzlich klar: Wenn ich doch am Anfang nur mich selbst verändert hätte, dann hätte mein Beispiel meine Familie verändert. Durch ihre Ermutigung wäre ich in der Lage gewesen, mein Land zu verbessern. Und wer weiß, ich hätte sogar die Welt verändert.“

Veränderung beginnt bei dir selbst. Jede Tat, die du vollbringst, jedes Wort, das du sprichst und jeder Gedanke, den du denkst, wirkt sich irgendwie auf das Universum aus. Im Positiven oder Negativen. Um dein wahres Potential voll entfalten und dadurch die Welt ein kleines bisschen besser zu machen, als du in sie hineingeboren wurdest, sind nach meiner Auffassung folgende Dinge unerlässlich:

  • Ein Mindestmaß an Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl. Extrovertierte haben es da relativ leicht. Selbstvertrauen ist ihnen gewissermaßen in die Wiege gelegt worden. Introvertierte, sogenannte hochsensible Menschen haben es da schon schwerer. Ich bin introvertiert und tue mich schwer, mich in unserer lauten Welt zu behaupten. Auf Grund meiner Introvertiertheit blieben mir bisher viele Türen verschlossen, durch die ein Extrovertierter einfach hindurchspaziert. Selbst wenn du ein absolutes Ass auf deinem Gebiet bist: Du wirst es nicht zur Geltung bringen, deinen Trumpf nicht ausspielen können, wenn du dich selbst und deine Talente nicht verkaufen kannst. Auf der Seite Introversion erfährst du mehr darüber.
  • Engagement. Der Mensch ist keine Insel. Wir alle sind Teil der ganzen Menschheit. Wirklich glücklich wirst du nicht, in dem du Reichtümer anhäufst und möglichst viele materielle Besitztümer im Laufe deines Lebens zusammenraffst. Wirklich glücklich wirst du nur dann, wenn du dich für andere Menschen einsetzt. Mit Geld- oder Sachspenden oder mit deinem persönlichen Einsatz. Auf der Seite Engagement findest du soziale Projekte, an denen ich selber beteiligt bin oder die ich guten Gewissens empfehlen kann.
  • Ein gesundes finanzielles Polster. Ein paar Euros für den Notfall beruhigen ungemein. Gerne dürfen es aber auch ein paar Euro mehr sein, um dir und deinen Lieben Wünsche erfüllen und anderen Menschen Gutes tun kannst. Mein eigenes Ziel liegt aber höher. Ich möchte finanzielle Unabhängigkeit erreichen, um mich Dingen widmen zu können, die mir wirklich wichtig sind im Leben. Um zeit- und ortsunabhängig arbeiten zu können. Und um den heimischen Wintern entfliehen und jedes Jahr ein paar Monate in Ländern mit freundlicherem Klima verbringen zu können. Auf der Seite Finanzielle Freiheit zeige ich dir, wie ich durch geschickte finanzielle Transaktionen mein Vermögen bei vergleichsweise geringem Risiko stetig wachsen lasse. Zukünftig werde ich dir auch die Möglichkeit anbieten, durch eine kostenpflichtige Mitgliedschaft meine Strategie 1:1 nachzubilden. Nur noch ein wenig Geduld. Ich will nämlich kein unausgegorenes Zeug unter die Leute bringen, sondern erst selbst ausgiebig testen, ob meine Methode etwas taugt. Das schützt dich vor Anlagefehlern und mich vor einem schlechten Ruf.
  • Allgemeingültige Lebensregeln. Du möchtest wissen, was ich im Leben gelernt habe und was die großen Weisheitslehrer dieser Welt raten, um ein erfülltes Leben führen zu können. Mehr dazu findest du auf der Seite Mind-Hacks.

Dein ständiges Bestreben sollte es sein, nicht nur zu existieren, sondern um zu leben!

Lebenserfolg bedeutet für mich: Erfolg auf ganzer Linie. In allen Lebensbereichen. Es gibt kein Ausschlusskriterium, kein „Lieber arm und gesund als reich und krank“ oder „Erst kommt die Arbeit, dann das Vergnügen“. Schließlich gibt es jede Menge gesunde Reiche oder gesunde Wohlhabende und arme Kranke. Also warum nicht „Lieber reich und gesund als arm und krank“? Auch mit den „Erst…dann-Spüchen“ habe ich so meine liebe Not. „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ ist so einer. Warum nicht schon bei der Arbeit glücklich sein?

Neugierig? Dann stöbere nach Herzenslust durch die Seiten. Gerne kannst du mir eine Nachricht zukommen lassen, wenn dir etwas besonders gut gefällt (oder auch nicht gefällt). Oft ist nur ein ein Satz oder sogar ein einziges Wort, das in einem Menschen ein „Aha“-Erlebnis hervorruft und seinem Leben von Grund auf positiv verändert. Ich wünsche dir von Herzen, dass du auf meinen Seiten diesen Satz oder dieses Wort findest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.